Siegerprojekt BGM

Gesundheitsförderung ist mehr als ein Kursprogramm

Mit ihrem Projekt zum Integrierten Gesundheitsmanagement (IGM) konnte die Landeshauptstadt Wiesbaden (LHW) in der Kategorie BGM überzeugen. Hintergrund des Projekts ist: Bis zum Jahr 2030 werden 81 Prozent der jetzigen Beschäftigten und 96 Prozent der Führungskräfte in Rente gehen. Hinzu kommt eine erhöhte Belastung der Belegschaft durch kontinuierlichen Personalabbau. Das Ziel des IGM ist aber nicht nur eine Palette von gesundheitsfördernden Kursen, sondern eine gesundheitsorientierte Unternehmenskultur. Das Leitbild der LHW wurde daher in einem umfassenden Prozess überarbeitet und die Führungsgrundsätze grundlegend erneuert und in allen Bereichen etabliert. In beiden wird das IGM als fester Bestandteil definiert und in alle Abteilungen heruntergebrochen. Das Ergebnis: Durch die Schaffung von nachhaltigen Strukturen sowie internen und externen Vernetzungen konnte ein ganzheitlich gesundheitsorientiertes Personalmanagement geschaffen werden. Möglich wurde dies nicht zuletzt auch dadurch, dass als Teil der Digitalisierung ein Portal und jüngst auch eine App erstellt wurden, die Mitarbeiter aktiv in ihre Gesundheitsförderung einbeziehen und zu selbstverantwortlichen Akteuren machen.